{Rezension} Die Waldwandler von Marie Mohn

Hallo meine Lieben,

es gibt Bücher die einem nach einem holprigen Start um so mehr berühren. Eines dieser Bücher ist der Schattenwälder Roman „Die Waldwandler“ von Marie Mohn. Das Buch ist die Vorgeschichte zu dem Roman „Die Glücksbringerin der Schattenwälder“. Dieses Buch habe ich bereits letztes Jahr im März, im Rahmen der Blogtour lesen dürfen.Anfangs war ich mir nicht sicher ob ich „Die Waldwandler“ wirklich lesen werde, denn Vorgeschichten nach dem eigentlichen Buch zu lesen finde ich immer komisch. Aber als Marie mir dann versicherte das man beide Bücher auch einzeln lesen kann, war ich doch neugierig und so habe ich mir dieses Buch doch gekauft. So nun aber genug der Vorrede jetzt möchte ich euch das Buch und die Autorin vorstellen.

 

51CMd9wDYuL._SX331_BO1,204,203,200_

  • Erscheinungsdatum: 01.12.2015
  • Autor: Marie Mohn
  • Verlag: Romantic Fantasy
  • Preis Taschenbuch: 10,91€
  • Preis E-Book: 4,99€
  • Genre: Romantic Fantasy
  • Empfohlenes Alter: junge Erwachsene

 

 

 

 

 

 

 

 

Über die Autorin:

Marie Mohn wurde als Tochter einer Autorin und eines Autors 1985 geboren. Schon von klein auf war sie von magischen Bücherwelten fasziniert und las ein Buch nach dem anderen. So war es nicht verwunderlich, das sie schon kurze Zeit darauf selbst zu schreiben begann. Für sie gehören Freude, Kreativität und Genuss eng zusammen. Sie bezeichnet sich selbst als kreative Chaotin und Optimistin. Marie Mohn lebt mit ihrem persönlichen Waldwandler und ihrem Sohn in Österreich. Dort arbeitet sie hauptberuflich als Büroleiterin.

2014 veröffentlichte sie ihren ersten Fantasy Roman „Die Glücksbringerin der Schattenwälder, im Dezember 2015 folgte Waldwandler. Beide Bücher gehören in das Romantic Fantasy Genre.

 

Inhaltsangabe:

Von Heleas gestohlenen Momenten mit Waldwandler Leon darf niemand erfahren. In einer Gesellschaft, in der die Verachtung des Waldvolks tief verwurzelt ist, und Hexenverbrennungen drohen, ist es ein tölpelhaftes Wagnis, mit Feinden zu verkehren. Zudem wird ihre Freundin von finsteren Mächten befallen … Findet Helea einen Weg, die Hindernisse zu überwinden und alles zum Guten zu wenden?

 

Wie gesagt, habe ich im letzten Jahr ja bereits „Die Glücksbringerin der Schattenwälder“ gelesen und fand es wirklich toll. Daher war ich mir sicher, das mir zumindest mal der Stil von Marie Mohn gefällt. Und bei einer Vorgeschichte zu einem bestehenden Buch kann man ja davon ausgehen, das der Stil der selbe geblieben ist. Mit diesen Gedanken im Kopf habe ich mich ans Lesen der „Waldwandler“ gemacht. Die ersten Seiten habe ich verschlungen und so in Kapitel 3 hatte ich leider einen kleinen Hänger. Ich kann nicht mal genau festmachen woran es gelegen hat, denn die Figuren Lea und Leon sind wunderbar beschrieben und auch die Welt der Waldwandler in den Schattenwäldern und den Stadtmenschen ist äußerst Detailreich dargestellt.

Aber nach dem ich mich durch die (für mich) etwas zähen Seiten gekämpft und der Geschichte eine 2 Chance gegeben habe, hat sie mich in ihren Bann gezogen. Der Zauber der Schattenwälder den ich schon bei der Glücksbringerin gespürt hatte war wieder da und mit jeder Zeile wurde die Anziehungskraft größer.

Marie hat mit ihren Schattenwälder Romanen eine wunderbare und detailreiche Welt geschaffen. Sie zeigt deutlich wie das Leben aussieht wenn man nicht so ist wie alle anderen. Und wenn man sich dann noch in einen Mann (oder eine Frau) von DEN ANDEREN verliebt, dann hat man es nicht gerade leicht.

Wenn ihr wissen möchtet ob Lea und Leon ihr Happy End am Ende bekommen oder nicht, dann solltet ihr dieses Buch unbedingt lesen. Von mir bekommt es die volle Punktzahl, weil ich sicher bin das der zähe Mittelteil einfach an mir lag.

 

5 Bücher

Eure Mimo

Das Buch/Die Bücher wurden mir von dem Autor/der Autorin/dem Verlag für meinen Bericht kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Rezensionen spiegeln meine Meinung zu 100% wieder! *sponsored Post*

Merken

Merken

Kommentar verfassen