{Rezension} Die gräulichen Drei und das X-Bollock

*gesponserter Beitrag/Werbung*

Hallo meine Lieben,

Das ich eine absolute Leseratte bin ist ja nun wirklich kein Geheimnis mehr. Was mich aber ganz besonders freut, ist die Tatsache das ich das Lesegen auch an meine Kinder weiter gegeben habe. Sowohl das Tochterkind als auch der Sohnemann stecken ihre Nasen gerne tief in die unterschiedlichsten Geschichten.Bei Nenja drehen sich die Bücher um Meerjungfrauen, Pferde auch die ersten Fantasy Bücher stehen in ihrem Regal. Noah liest am liebsten Abenteuergeschichten, die Drei ??? oder lustige Bücher. Auch wenn sie diese Richtung am meisten Lesen, lassen sich beide auch von anderen Büchern überzeugen. Eines dieser Bücher was sich der Meinung von Noah stellen musste, war „Die gräulichen Drei und das X-Bollock“ von Tobias Schindegger. Es handelt sich um die Fortsetzung des Buches „Bollock und die gräulichen Drei“. Wir durften bereits den ersten Teil lesen und wie er uns gefallen hat, könnt ihr HIER nachlesen.

X-Bollock

  • Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2015
  • Autor: Tobias Schindegger
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Preis Taschenbuch: 4,99€
  • Preis E-Book: 2,99€
  • Genre: Kinderbuch
  • Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhaltsangabe:

Mut ist, wenn man Todesangst hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt.
John Wayne

Es ist schon eine Weile her, seit Clara, Ida und Tom auf das Bollock gestoßen sind. Sie haben bisher schon so manches erlebt. Von einem der merkwürdigsten Abenteuer möchte ich euch jetzt erzählen. Aber ich muss euch warnen, die Geschichte ist nichts für Warmduscher, Sitzpinkler und andere verwöhnte Kinder, die denken das Leben sei schön, bunt und voller rosa Einhörner. Es ist eine Geschichte für echte Kerle. Und mit Kerle meine ich Jungs und natürlich auch Mädchen, die trotz ihrer Angst sich was trauen.

Wer ich bin?

Ich bin Iwan der Monsterjäger.
Dies ist mein Bericht, wie ich das Bollock gefangen habe. Es tut mir heute noch Leid was geschehen ist.
Aber schließlich musste ich die Menschen vor dem Monster, das so viel Angst und Schrecken verbreitet hat, retten.
Aber jetzt von Anfang an …

 

 

 

Den Autor habe ich euch ja im ersten Bericht schon vorgestellt, darum komme ich hier gleich zum Buch und meiner (unserer) Meinung. Wie auch die erste Geschichte um das Bollock geht es hier auch wieder um Kinder die im Alltag Mut beweisen. Denn eigentlich ist es gar nicht so schwer mutig zu sein, wenn man sich erst mal getraut hat. Clara, Ida und Tom sind 3 ganz normale Kinder. Außer eben das sie ein Bollock zum Freund haben. Mit diesem erleben sie interessante Abenteuer.

Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und Tobias Schindegger bleibt seinem Stil treu.  Er nimmt die Kinder mit auf eine Reise voller spannender Abenteuer. Das Buch hat eine Empfehlung ab 10 Jahren, aber ich finde auch 8 oder 9 jährige können die Bollock Bücher schon ohne Probleme lesen. Noah hat die Fortsetzung um das X-Bollock gut gefallen und er hat mich schon gefragt ob es noch weitere Geschichten geben wird. Das Taschenbuch ist mit knapp 90 Seiten nicht zu lang, aber auch nicht so kurz das man das Gefühl bekommt durch die Geschichte gehetzt zu werden.

Wenn eure Kinder Lust auf eine Geschichte rund um Freunde, Mut und Monster haben, dann macht ihr mit dem Kauf dieses Buches nichts falsch. Von uns bekommt „Die gräulichen Drei und das X-Bollock“ die volle Punktzahl.

 

5 Bücher

Eure Mimo

Das Buch/Die Bücher wurden mir von dem Autor/der Autorin/dem Verlag für meinen Bericht kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Rezensionen spiegeln meine Meinung zu 100% wieder! *sponsored Post*

Merken

Merken

Kommentar verfassen