{Blogtour} Dschihad Online *Tag 2*

*gesponserter Beitrag/Werbung*

Hallo meine Lieben,

willkommen bei Tag 2 der Blogtour zu Dschihad online von Morton Rhue. Bereits gestern konntet ihr bei der lieben Bianca von Bibilotta das erste Los sammeln. Wenn ihr den Bericht noch nicht gelesen habt, dann schaut schnell bei ihr auf dem Blog vorbei. Nachdem Bibi euch gestern aufgefordert hat kritisch zu sein, stelle ich euch heute das Buch etwas näher vor.

index

 

 

  • Erscheinungsdatum: 24.08.2016
  • Autor: Morton Rhue
  • Verlag: Ravensburger
  • Preis gebundene Ausgabe: 14,99€
  • Preis E-Book: 12,99€
  • Genre: Jugendliteratur
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaum ein Thema ist zur Zeit in den Medien so präsent wie Terror, Anschläge und damit verbunden auch der Dschihad. Vielen Menschen macht das Thema zu recht Angst und auch meine Kinder stellen natürlich Fragen, die wir so gut es geht altersmäßig zu beantworten.

Wir finden es wichtig auch hier die Kinder aufzuklären (zumindest so weit wie es möglich ist) denn Unwissenheit macht Neugierig und ich möchte das meine Kinder sich ihre Antworten eben nicht online holen, sondern bei Fragen zu uns kommen. Aber auch wir wissen natürlich nicht alles und als ich die Chance bekam dieses Buch über die Netztwerk Agentur Bookmark zu lesen, habe ich zugegriffen. Morton Rhue war mir auch durch sein Buch „Die Welle“ wohl bekannt und so war ich sehr gespannt was mich erwarten würde.

Der Autor spricht hier in gewohnt offener Sprache über das Leben der Brüder Khalil und Amir. Die beiden jungen Männer leben seit langer Zeit in Amerika, Khalil ist sogar dort geboren. Trotzdem wirken sie natürlich alleine durch ihr Aussehen nicht wie die typischen Amerikanischen Jungs.

Während Khalil ein normales Leben führt, schuftet sich sein älterer Bruder für einen Hungerlohn ab. Trotzdem reicht es nicht zum Leben und Amir wird immer frustrierter. Erst will Khalid es nicht glauben, aber die Seiten die sich Amir auf seinem Laptop ansieht sprechen eine deutliche Sprache. Sein Bruder surft immer öfter auf einschlägigen Hass Seiten oder sieht sich Videos von Predigern an, die alle Ungläubigen tot sehen wollen.

Anfangs ist Khalid abgeschreckt, aber nach einem Zwischenfall bei seinen Freunden glaubt er schließlich das er in Amerika nie zu Hause sein wird und fragt sich ob sein Bruder nicht vielleicht doch recht haben könnte.

Das Buch zeigt in deutlichen Bildern wie beeinflussbar junge Leute sein können, vor allem wenn sie mit ihrem Leben nicht zufrieden sind. Hier in dem Fall handelt es sich zwar um muslimische Jugendliche die vom Dschihad verführt werden, aber meiner Meinung nach kann man das auch auf deutsche Jugendliche und z.B die Neonazi Szene übertragen.

Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn es mich erschreckt hat wie schnell die beiden Brüder sich haben radikalisieren lassen. Ich hoffe sehr, das ich meine Kinder vor solchen Sachen beschützen kann, aber auch hier kann ich nur meine Meinung vom Anfang wieder aufgreifen und auf Aufklärung setzen.

Falls ihr „Die Welle“ von Martin Rhue gelesen habt (oder eben den Film gesehen habt) dann kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen. Aber auch allen anderen die Interesse an diesem Thema haben, machen mit diesem Buch nichts falsch.  Für alle die sich noch unsicher sind, gibt es auf Amazon eine Leseprobe. Dort könnt ihr euch das Buch selbstverständlich auch bestellen.

Natürlich haben auch die anderen Teilnehmer der Tour das Buch gelesen, ein paar Rezensionen habe ich hier für euch.

Das Buchmonster

Manjas Buchregal

Bibilotta

 

Auch bei mir könnt ihr heute ein Los für die Verlosung am 22.09.2016 sammeln, die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 23.09.206. Selbstverständlich werde ich euch da auf dem Laufenden halten.

FRAGE: Bei all den Nachrichten über den Dschihad gibt es viele Menschen die Angst haben und die deswegen z.b nicht mehr in bestimmten Gebieten Urlaub machen. Wie ist das bei euch? Lasst ihr euch einschüchtern oder sagt ihr, das das Leben zu kurz ist um Angst zu haben?

Schreibt eure Antwort in die Kommentare, dann nehmt ihr an der Verlosung  teil. Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen.

Jetzt wollt ihr sicher noch wissen, was es zu gewinnen gibt oder? Na gut ich will mal nicht so sein und es euch verraten.

 

Preise:
Preis 1-5
je ein Buch “Dschihad Online” von Morton Rhue
Teilnahmebedingungen:  Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Damit ihr auch kein Los verpasst, habe ich hier noch mal den Tourplan für euch:
17.09. Sei kritisch bei Bibilotta
18.09. Dschihad online bei Mimos Welt
19.09.  Wenn Social Media nicht nur als Informationsquelle dient ( der wWeg von schauen bis zum Anschluss einer religiösen Gesellschaft) bei Buchtempel
20.09. Historische Hintergründe bei Buchmonster
21.09. Die Situation heute bei Manjas Buchregal
22.09. Letzte Möglichkeit um Lose zu sammeln (rückwirkend an allen Stationen möglich)
23.09. Gewinnerbekanntgabe

Eure Mimo

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

18 Replies to “{Blogtour} Dschihad Online *Tag 2*”

  1. Hallo und guten Tag,

    O.K mr auf Amazon die LP durchgelesen und den Namen somit auch gefunden…es ist Vitaly !!

    LG….Karin…

  2. Hallo,

    Khalil schreibt mit Vitaly während er mit Amir und Marat unterwegs ist.

    Danke für den Beitrag.
    LG Babsi

  3. Hallo,
    sehr interessante Informationen zu dem Buch.
    Ich finde es wichtig, dass man sich informiert und nicht blauäugig irgendwo hinreist. Hilfreich sind auf jeden Fall die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes, die man auf jeden Fall beachten sollte. Zu ängstlich sollte man aber auch nicht sein und wenn es keine Warnung gibt, dann würde ich eine Reise schon wagen. Allerdings würde ich mich sehr gut informieren und auch gucken, wie ich schnell wieder ausreisen kann.
    Mich irritiert jetzt, dass die anderen beiden auf eine andere Frage geantwortet haben als ich????

    lg, Jutta

  4. Hallo,

    ich versuche schon mir nicht zu viel Angst von solchen Nachrichten machen zu lassen, aber Bedenken hätte ich dann auch in solchen Ländern Urlaub zu machen wenn man schreckliche Dinge hört.

    LG
    SaBine

  5. Anni Oettershagen sagt: Antworten

    Hallo,
    danke für deinen Beitrag.
    Die Lösung ist Vitaly.
    LG
    Anni

  6. Hallo und guten Tag,

    Hm, wurde die Frage geändert oder?

    Ich habe bewusst für meine Familie und mich das Urlaubsziel geändert in diesem Jahr. Denn man muss sich nicht unbedingt …..in Gefahr begeben, wenn es vorher schon bekannt ist.

    Dazu ist mir , dass Leben unserer Familie einfach zu wichtig und es macht auch wenig Sinn mit Angst in ein Urlaubsland zu fliegen, da kann doch keine Erholung aufkommen…

    LG..Karin…

    So jetzt habe ich beide Fragen beantwortet.

  7. Hey,
    Einschüchtern lassen? nein, Angst ja! Aber ich sage zu meinen Eltern immer „Es kann überall passieren! Es kann in Ägypten passieren aber es kann auch passieren das es hier in Frankfurt auf der Büchermesse passiert oder anderen Großveranstaltungen. Klar in Ägypten ist das Risiko vielleicht höher aber es kann einfach überall passieren, selbst auf den Weg zur Schule!“

  8. Hallo,
    Danke für den tollen Beitrag.
    Ich gehe nach wie vor gerne unter Leute und lasse mich da von Terrorängsten nicht abhalten. Allerdings würde auch ich momentan keinen Urlaub in einem ,,gefährdetem Land“ machen.

    Liebe Grüße
    Curin

  9. Huhu,
    die anderen Kommis verwirren mich etwas , wurde die Frage geändert? 😀

    Schwierig. Aber ja, leider. Als ich im Frühjahr überlegt habe , ob ich nach Schottland oder Irland gehen soll. Und mich dann ausführlich Infomationen habe. Da hat dann auch die Warnung des Auswertigenamtes eine Rolle gespielt.
    Passieren kann natürlich immer etwas. Aber durch die Medien bzw. die Bericht Erstattung wird man schon sensibler und vorsichtiger.
    Liebe Grüße
    Tanja

  10. Hallo!
    Ich muss gestehen, dass ich sowieso eher zu den ängstlicheren Menschen gehöre und mit somit schon Angst machen lasse. Urlaub mache ich sowieso eher in den skandinavischen Ländern, aber auch dort kann natürlich etwas passieren. Dennoch würde ich potentiell gefährliche Länder im Moment eher meiden, genauso wie Großveranstaltungen, wie Fußballspiele, Marathons o. ä. Ich weiß, dass viele Menschen das nicht nachvollziehen können und oft das Argument kommt, dass wir uns im Leben nicht einschränken lassen sollen, weil dann genau das erreicht wurde, was sie wollen. Ich finde es total okay, wenn andere genauso weiterleben wie bisher, ich schränke mich lieber etwas ein und fühle mich damit wohl und besser.
    LG
    Yvonne

  11. Hallo,

    ich würde nicht in jedes Land reisen. Mein Freund möchte nach Saudi-Arabien reisen, um dort seine Verwandten zu besuchen. Dahin würde er aber ohne mich reisen, wohingegen er gerne mit mir durch Deutschland reisen würde, oder in die Türkei. Man sollte sich bewusst sein, dass überall etwas passieren kann, selbst bei uns gab es vor einiger Zeit eine Terrorwarnung. Aber man muss das Glück dennoch nicht herausfordern, indem man sich an Orten aufhält, für die es Terrorwarnungen,… gibt. Paris, das Oktoberfest,… – muss für mich alles nicht sein.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

  12. Hallo,

    natürlich macht es einem schon Angst, wenn man von den ganzen Anschlägen hört und in ein Krisengebiet würde ich jetzt auch nicht unbedingt fahren… dennoch denke ich auch, dass man sich grundsätzlich nicht unterkriegen lassen sollte…

    LG

  13. Margareta Gebhardt sagt: Antworten

    Hallo ,

    Ich mache Urlaub meistens zu Hause aber ich würde auch nicht
    in Länder reisen wo gefärlich ist.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )

  14. […] Bianca, die sich dem Thema „Sei kritisch!!!“ angenommen hatte. Am zweiten Tag folgte Michelle, wo ihr das Buch selbst genauer kennenlernen konntet. Tag 3 folgte bei Vanessa, mit dem Thema […]

  15. […] Bianca, die sich dem Thema „Sei kritisch!!!“ angenommen hatte. Am zweiten Tag folgte Michelle, wo ihr das Buch selbst genauer kennenlernen konntet. Tag 3 folgte bei Vanessa, mit dem Thema […]

Kommentar verfassen