Christmas Küsse für den Ex von Bärbel Muschiol *Rezension*

Es ist der schiere Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Heute ist bereits der 3 Advent, das heißt in einer Woche ist bereits Weihnachten. Wir haben zum Glück bereits alle Geschenke zusammen, aber ich weiß das es nicht allen so geht. Falls ihr auch schon mit allem fertig seid, habt ihr jetzt vielleicht ein wenig Zeit euch zu entspannen. Und wie kann man sich besser entspannen als mit einem guten Buch? Passend zur Jahreszeit natürlich am besten mit einer Weihnachtsgeschichte. Genauso eine möchte ich euch heute vorstellen. Es handelt sich um eine Kurzgeschichte aus der Feder von Bärbel Muschiol, mit dem Titel Christmas Küsse für den Ex. Ich habe schon einiges von der Autorin gelesen und war immer begeistert. Daher war ich auch schnell dabei als Bärbel Testleser für ihre Weihnachtskurzgeschichte gesucht hat. Ich hab mich sehr gefreut als ich dann tatsächlich auch als Leserin ausgewählt wurde.

Christmas Küsse für den Ex

  • Autor: Bärbel Muschiol
  • Preis e-Book 2,99€
  • Genre: Erotik (New Adult)
  • Empfohlenes Alter: Erwachsene
  • Link zum Buch bei Amazon

 

Klappentext Christmas Küsse für den Ex:

Lindas persönliches Weihnachtsmärchen scheint in Erfüllung zu gehen. Vor 2 Wochen hat sie durch Zufall ihren Ex wiedergetroffen, und schlagartig war es wieder um sie geschehen. Ben ist einfach ihr Traummann. 3 Jahre waren sie zusammen, sie kann mit ihm lachen und das Leben genießen – und im Bett wird er vom zärtlichen Liebhaber zum dominanten Bad Boy …Doch kann sie ihm nach seinem Seitensprung damals jemals wieder wirklich vertrauen? Linda wünscht sich nichts sehnlicher als das, bis sie Ben mit einer hübschen Blondine auf dem Weg in eine Bar erwischt, in eindeutiger Pose, innig vertraut …

 

***** Das Buch enthält explizit beschriebene Liebeszenen****

 

Wer die Bücher von Bärbel kennt, der weiß das es auch in diesem Fall wieder sehr heiß her gehen wird. Normalerweise hat die Autorin ein Faible für die wirklich bösen Jungs, ihre Bücher drehen sich meist um knallharte Biker und ihre Old Ladys. Selbstverständlich haben auch diese einen weichen Kern, doch der ist oft tief unter ihrer Kutte verborgen.

Da es sich in Christmas Küsse für den Ex um ein ganz normales Pärchen handelt, war ich sehr neugierig ob Bärbel Muschiol mich auch hier würde überzeugen können. Doch meine Bedenken waren völlig umsonst, denn auch wenn die Autorin hier anderes Terrain betritt, so hat mich die Geschichte von Linda und Ben bereits nach wenigen Seiten in ihren Bann gezogen.

Ich glaube beinahe jeder kennt die Situation in der sich die beiden Protagonisten befinden. Man hat sich getrennt weil einer von beiden Mist gebaut hat (hier in diesem Fall hat Ben seine Liebste betrogen), doch die Gefühle sind immer noch da. Wenn man sich dann irgendwann wieder trifft, kann es leicht passieren das man wieder zusammen im Bett landet.

Manchmal ist das der Startschuss für einen Neuanfang, doch manchmal bleibt es auch bei einer kurzen Affäre. Was aus Ben und Linda wird verrate ich euch natürlich nicht, das müsst ihr schon selbst lesen.

Fazit:

Christmas Küsse für den Ex ist ein toller, kurzweiliger Liebesroman mit genau dem richtigen Maß an erotischen Szenen. Glaubhaft dargestellte Charaktere eingebettet in die romantische Weihnachtszeit machen das Buch zu einem wundervollen Lesegenuss. Auch das Cover passt gut zur Geschichte und macht Lust das Buch zu lesen.

Ein besonderes Schmankerl verbirgt sich noch in diesem Buch und zwar verrät uns die Autorin ihre liebsten Rezepte rund um Weihnachten.

+++Exklusives Bonusmaterial in diesem Weihnachtsroman: Für Euch hat Bärbel Muschiol ein ganz besonders leckeres Weihnachtsgeschenk vorbereitet: ihre Lieblings-Weihnachtsrezepte! Nussecken, Kokosmakronen, Christstollen, Schoko-Marzipan-Cookies, Feuerzangenbowle und viele mehr! +++

 

Eure Mimo

Das Buch/Die Bücher wurden mir von dem Autor/der Autorin/dem Verlag für meinen Bericht kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Rezensionen spiegeln meine Meinung zu 100% wieder! *sponsored Post*

Kommentar verfassen