Sternenwinternacht von Karen Swan *Rezension*

Also ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber ich liebe es Bücher passend zur Jahreszeit zu lesen. Das bedeutet im Winter und um Weihnachten rum, lese ich besonders gerne Bücher die auch mit diesen Themen zu tun haben. Irgendwie passt das dann so schön zu meiner Stimmung. Wenn draußen dagegen 30°C herschen, dürfen die Bücher die ich dann lese gerne auch mit sexy Beachboys zu tun haben. Sternenwinternacht von Karen Swan passte daher super in meine winterliche Lesezeit.

  • Autor: Karen Swan
  •  e-Book 8,99€
  • Taschenbuch:10,99€
  • Genre: Liebesroman
  • Empfohlenes Alter: Erwachsene
  • Link zum Buch bei Amazon

 

 

 

Zum Cover:

Als ich Sternenwinternacht das erste mal in der Hand hielt, hatte ich sofort die Lust auf ein schönen langen Spaziergang im Schnee. Doch nicht nur das, ich war auch gleich ein wenig in Weihnachtsstimmung. Das Funkeln und Glitzern des Buches hat ganz sicher einen Teil dazu beigetragen das ich es einfach lesen musste. Das Cover ist ansonsten eher einfach gehalten, lediglich die Person im roten Mantel sticht hervor.

 

Zum Inhalt:

Kann man sich in jemanden verlieben, von den man nur die Stimme kennt?

Diese Frage wird sich auch Meg unsere Hauptcharakter dieses Buches früher oder später stellen müssen.

Aber langsam fangen wir mal erst mal von vorne an. Ich frage euch… was würdet ihr tun wenn eure große Liebe bei einen schlimmen Unglück verlieren würdet? Wenn eure ganze Welt innerhalb eines Abends in sich zusammen fällt und rein gar nichts mehr so ist wie es einmal war! Den genau so ergeht es Meg einer begeisterten Snowboarderin die in den Rocky Mountains lebt als sie die schlimme Nachricht über das Schicksal ihres Verlobten erhält. Und das genau eine Woche vor der geplanten Hochzeit.

Auch ihre Freunde Lucy, Tuck, Babara und Dolores können ihr einfach nicht den Lebenswillen zurück geben. Es scheint als hätten sie nicht nur Mitch für immer verloren sondern Meg gleich mit dazu.

Doch die Zeit bleibt nun mal nicht stehen und das Leben muss irgendwie weiter gehen ob wir das wollen oder nicht.

Meg wird das durch ihre beste Freundin jeden Tag etwas mehr bewusst den Lucy ist schwanger. Doch hat es weiß Gott nicht leicht mit ihrem Mann Tuck. Denn auch der kommt mit dem Verlust seines besten Freundes nicht klar und versumpft immer öfter abends in der Kneipe anstatt zu Hause bei seiner Frau zu sein. Doch wieso ist Lucy auf einmal so ekelhaft zu ihr und was sind das für komische blaue Flecken, die sie so unbedingt verbergen will?

Das sind nur ein paar der Fragen und Probleme mit denen sich Meg herum schlagen muss. Auch sie hat da noch ein kleines Geheimnis aus der Nacht wo das Unglück passiert ist. Sie hatte in ihrer Verzweiflung mit dem Funkgerät einen Notruf raus geschickt und dieser sollte ihr ganzes weiteres Leben verändern.

Denn Jonas der Astronaut aus dem Weltall ist in der schweren Stunde für sie da. Meg ist mehr wie dankbar für diese einfache Freundschaft, doch als Jonas dann plötzlich eines Tages vor ihr steht muss sie sich fragen ob sie vielleicht doch etwas mehr für ihn empfindet. Doch darf sie das überhaupt? Was werden ihre Freunde dazu sagen?

Das müsst ihr leider selber raus bekommen;O)

Fazit:

Das war jetzt schon das 3 Buch das ich von Karen Swan lesen durfte und sie hat mich wie immer schon nach der ersten Seite wieder einmal voll in ihren Bann gezogen. Auch dieser Roman hat noch so manche Überraschung für den Leser zu bieten mit denen ich nicht gerechnet hätte. Ich hoffe noch ganz viele solche Bücher von ihr lesen zu dürfen. Somit gebe ich diesem Buch von ganzen Herzen 5 von 5 Büchern.

Eure Mimo

Das Buch/Die Bücher wurden mir von dem Autor/der Autorin/dem Verlag für meinen Bericht kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Rezensionen spiegeln meine Meinung zu 100% wieder! *sponsored Post*

Kommentar verfassen