{Zauberhafte Weihnachtsblogtour} Autoreninterviews rund um Weihnachten

 

15036177_1824758961071839_4212347770558646350_n

Hallo meine Lieben,

ich freue mich total das ich ein Teil der Zauberhaften Weihnachtsblogtour sein darf. Viele tolle Bloggerinnen haben sich hier zusammen geschlossen um euch die Vorweihnachtszeit zu versüßen. Bei einigen von uns gibt es auch an manchen Tagen etwas zu gewinnen, bei anderen nicht. Trotzdem würden wir uns alle total freuen, wenn ihr uns jeden Tag begleitet, denn wir haben uns alle viel Mühe beim Auswählen der Themen und vorbereiten der Beiträge gegeben. Auch ich habe mir im Vorfeld natürlich so meine Gedanken gemacht und habe mich dann für  2 (wie ich finde) tolle Themen entschieden. Eins davon darf ich euch heute präsentieren, das andere am  15.12. Ich hoffe euch gefällt meine Auswahl so wie mir.

Durch meine „Arbeit“ als Blogger zu der ja in letzter Zeit auch verstärkt die Buchbloggerei gekommen ist, habe ich viel Kontakt zu den verschiedensten Autoren geknüpft. Einige durfte ich auf der Frankfurter Buchmesse auch persönlich kennenlernen und das ist immer ein ganz besonderes Erlebnis für mich. Als ich dann in den Vorbereitungen für die Weihnachtsblogtour gesteckt habe, kam mir spontan die Idee doch einfach mal ein paar dieser Autoren zu fragen wie sie denn Weihnachten feiern. Ich gebe zu, ich bin ein ziemlich neugieriger Mensch und ich hab mir gedacht, einige von euch könnte das auch interessieren. Also habe ich mir ein paar Fragen überlegt und sie los geschickt. Natürlich war ich sehr gespannt auf die Antworten und ich muss sagen, einige haben mich sehr überrascht. Aber lest selbst.

 

p1000699

 

Los geht es mit dem überaus sympathischen Autorenduo Sarah Wedler und Nadine d´Arachart. Wenn man ihre Thriller so liest, dann könnte man fast ein wenig Angst vor ihnen bekommen, besonders bei ihrem letzten Werk dem Scharfrichter habe ich mich doch ordentlich gegruselt. Aber die beiden können auch anders und haben schon wahnsinnig tolle Fantasybücher geschrieben.

 

Eine Übersicht über alle ihre Bücher findet ihr hier: Bücher . Auch ein Blick auf die Autorenseite bei FB lohnt sich immer, denn da plaudern die beiden gerne über ihre Projekte.

 

61n9uclb46l-_sy346_

1 Frage: Gibt es bei dir an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit Rituale die du schon lange pflegst, vielleicht sogar noch aus deiner eigenen Kindheit? Wenn ja welche sind das?

Nadine: Ja, also mehrere: Ich backe immer in der Vorweihnachtszeit (um den ersten Advent rum) mit meiner Mum. Und dann nochmal kurz vor Weihnachten, um ein paar Kekse zum Verschenken zu haben. Außerdem bekomme ich nach wie vor einen Adventskalender – den brauche ich auch ganz dringend, damit ich immer weiß, wie lange es noch bis Heiligabend ist, denn ich liebe Weihnachten.

Sarah: Bei meiner Familie und mir ist es so, dass wir an Heiligabend unsere Geschenke immer reihum auspacken. Das dauert, da wir eine große Familie sind, immer sehr lange. Und ich bin dafür zuständig, die Geschenke zu verteilen – auch, seit ich ein Kind war. Mein Ritual in der Vorweihnachtszeit ist Dominosteine und Rumecken essen. Die Vorweihnachtszeit beginnt doch so … Ende August? 😉

2 Frage: Gibt es bei dir an Heiligabend jedes Jahr das selbe Essen oder entscheidest du dich spontan was du kochst?

Nadine: Ich bin Heiligabend immer bei meiner Familie eingeladen und da gibt es immer mehr oder weniger das gleiche Festmahl. Ich liebe mit Preiselbeeren gefüllte Birnen

Sarah: Ich bin auch immer bei meiner Familie. Bei meinen Eltern gibt es ganz klassisch Kartoffelsalat und Bockwürstchen.

3 Frage: Mit welchem deiner Buch Charaktere würdest du gern Weihnachten feiern und warum gerade mit diesem?

Nadine: Puuuh, die sind ja alle so böse in unseren Büchern. Von denen möchte ich kaum einen an meinem Tisch haben. Und die Guten … die haben meistens Familie, die will ich nicht stören. Aber einen gibt es da doch. Brady McCarthy, der hat es schwer genug. Den möchte ich mal ganz fest drücken – und mitfeiern darf er dann auch

Sarah: Hey, toll, wenn Brady raus ist, wen nehm ich denn dann? 😉 Den Schinder sicher nicht, dem ist ja nicht zu trauen. Vielleicht aber Mickey Lehrbach, den leicht schüchternen Computerexperten aus unserer Daria-Storm-Reihe.

4 Frage: Was gehört für dich zu einem perfekten Weihnachten?

Nadine: Gutes Essen, Winter Jack, Gemütlichkeit, Kerzen, Kaminfeuer (neuerdings) und natürlich Geschenke. Ich liebe es zu schenken.

Sarah: Ja, das unterschreibe ich so. Und „Do they know it’s Christmas“ darf nicht fehlen!

5 Frage: Wie schmückst du deinen Weihnachtsbaum?

Nadine: Jedes Jahr anders. Letztes Jahr war er gold-silber. Dieses Jahr wird spontan entschieden. Es stehen dunkelrote, hellrote, silberne und goldene Kugeln zur Auswahl. Ich werde definitiv zwei Farben mischen. Oder drei …

Sarah: Der Baum bei meinen Eltern hatte früher immer eine ganz fürchterliche Farbe – so leberwurstartig rosa. Seit ein paar Jahren sind die Kugeln rot und das Lametta ist golden, damit kann ich mich anfreunden

p1000699

Weiter geht es mit Nicole Böhm, deren Chroniken der Seelenwächter mich Monat für Monat neu in ihren Bann zieht. Ich hatte jetzt schon 2x das Glück Nicole auf einer Buchmesse zu treffen und kann nur sagen, das sie genauso sympathisch ist wie sie auf ihrer FB Seite rüber kommt. Auch die Chroniken haben mittlerweile eine eigene FB Seite auf der sich die Fans und Nicole austauschen können.

Nicole mit Jaydee und Jess auf der Frankfurter Buchmesse

p1020584

 

index-kopie

 

 

1 Frage: Gibt es bei dir an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit Rituale die du schon lange pflegst, vielleicht sogar noch aus deiner eigenen Kindheit? Wenn ja welche sind das?

Ich muss gestehen, dass ich ein ziemlicher Weihnachtsmuffel bin, was das angeht. Ich habe weder einen Adventskalender, noch Kerzen, die ich anzünde oder Deko in der Wohnung. Bei mir steht auch kein Weihnachtsbaum, gar nichts. Was ich allerdings liebe, ist die Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Weihnachten kommen wir immer alle zusammen und das ist jedes Mal wundervoll.

2 Frage: Gibt es bei dir an Heiligabend jedes Jahr das selbe Essen oder entscheidest du dich spontan was du kochst?

Ich lasse mich immer bekochen. Wir gehen an Heiligabend erst zu meinen Schwiegereltern und danach zu meinem Bruder. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sind wir dann nochmal abwechselnd bei meiner Mutter und bei meinen Schwiegereltern, insofern bin ich bestens über diese Tage versorgt.

3 Frage: Mit welchem deiner Buch Charaktere würdest du gern Weihnachten feiern und warum gerade mit diesem?

Will wäre ganz lustig. Er könnte mit seinen Feuer-Fähigkeiten für die weihnachtliche Stimmung sorgen, Kerzen anzünden, den Kamin anmachen und diesen schönen Geruch nach abgebrannter Kohle verbreiten.

4 Frage: Was gehört für dich zu einem perfekten Weihnachten?

Familie!

5 Frage: Wie schmückst du deinen Weihnachtsbaum?

Gar nicht, denn es gibt ja keinen. 🙂

 

 

 

 

p1000699

 

Als nächstes habe ich meine Frage an Annie J.Dean gerichtet. Annie schreibt fantastische Fantasy Bücher und ihre Lana Reihe hat mich absolut überzeugt. Auch ihr neues Werk Seelenhauch steht schon ganz oben auf meiner Wunschliste.

cover

1 Frage: Gibt es bei dir an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit Rituale die du schon lange pflegst, vielleicht sogar noch aus deiner eigenen Kindheit? Wenn ja welche sind das?

Auf jeden Fall gibt es bei mir bestimmte Rituale, die sich jedes Jahr wiederholen. Da ist es auch egal, dass meine beiden Kinder mittlerweile schon älter sind. Sie freuen sich wie ich jedes Jahr auf unsere Traditionen und bestehen auch darauf, dass wir sie weiterhin einhalten. In der Adventszeit backe ich z. B. mit meinen zwei Mädchen Plätzchen – dazu gehört natürlich auch die Weihnachtsmusik, damit man richtig in Stimmung kommt -. Ein Weihnachtsmarktbesuch auf einer Burg ist auch jedes Jahr dabei. Und am Heiligabend wird der Beginn der Bescherung immer noch mit der Glocke angekündigt und eine Weihnachts-CD läuft, die meine Eltern schon gespielt haben, wenn bei uns früher Bescherung war. Ausgepackt wird nicht wild durcheinander, sondern nacheinander und jeder überreicht seine Geschenke persönlich.

2 Frage: Gibt es bei dir an Heiligabend jedes Jahr das selbe Essen oder entscheidest du dich spontan was du kochst?

Es gibt bei uns immer ganz klassisch einen Gänsebraten – so kenne ich das schon aus meiner Kindheit und habe es deshalb so übernommen – und als Nachtisch Apple Crumble mit Vanillesoße. Hmmm, ich liebe den leichten Zimtgeruch, der dann durchs Haus zieht.

3 Frage: Mit welchem deiner Buch Charaktere würdest du gern Weihnachten feiern und warum gerade mit diesem?

Ooh, das ist schwer. Muss ich mich wirklich entscheiden? Eigentlich hätte ich sie gerne alle um mich und ich mag und kann auch keinen vorziehen. Das wäre ja auch irgendwie gemein

4 Frage: Was gehört für dich zu einem perfekten Weihnachten?

Fröhliche Stimmung um mich herum, Essensduft den ganzen Tag, frisch gefallener Schnee, klirrende Kälte, Kaminfeuer und Rotwein.

5 Frage: Wie schmückst du deinen Weihnachtsbaum?

In Gold, Kupfer, Braun

p1000699

Eine weitere Autorin der ich meine Fragen geschickt habe, ist die liebe Marie Mohn. Auch Marie ist im Fantasy Sektor zu Hause und ihre Romane über das Volk der Waldwandler habe ich mit großer Begeisterung gelesen.

51cmd9wdyul-_sx331_bo1204203200_-kopie

1 Frage: Gibt es bei dir an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit Rituale die du schon lange pflegst, vielleicht sogar noch aus deiner eigenen Kindheit? Wenn ja welche sind das?

Einen weihnachtlichen Spaziergang mögen wir gern.

2 Frage: Gibt es bei dir an Heiligabend jedes Jahr das selbe Essen oder entscheidest du dich spontan was du kochst?

Wir feiern am 24. bei den Großeltern, ich lass mich daher überraschen. =D

3 Frage: Mit welchem deiner Buch Charaktere würdest du gern Weihnachten feiern und warum gerade mit diesem?

Am liebsten mit einer ganzen Gruppe der Waldwandler, wegen ihrem Zusammenhalt und überhaupt der weihnachtlichen Stimmung im schneebedeckten Walddorf… ich seh schon den Ausblick von den efeuumrankten Hängebrücken zwischen den Baumhäusern vor mir. <3

4 Frage: Was gehört für dich zu einem perfekten Weihnachten?

Strahlende Kinderaugen, glückliches Lächeln der Beschenkten, Kerzen und ein friedliches Miteinander.

5 Frage: Wie schmückst du deinen Weihnachtsbaum?

Mit silbernen und dunkelroten Kugeln, Holzfiguren und den Meisterwerken, die mein Sohn im Laufe der Jahre dafür gebastelt hat… 🙂

p1000699

Die nächste Autorin in der Runde die so lieb war und meine Fragen beantwortet hat, ist Eva Seith. Eva schreibt Jugendfantasy und ich durfte den ersten Band ihrer Lili Brown Trilogie lesen und rezensieren. Und da das Buch nicht nur mir sondern auch meiner Tochter total gut gefallen hat, durften Band 2 und 3 auch hier einziehen. Dieses Jahr auf der Buchmesse hat sich dann die Gelegenheit zu einem Gespräch ergeben und was soll ich sagen, Eva ist einfach ein wahnsinnig netter, warmherziger und charmanter Mensch.

51mz-dhsi3l-_sx350_bo1204203200_

1 Frage: Gibt es bei dir an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit Rituale die du schon lange pflegst, vielleicht sogar noch aus deiner eigenen Kindheit? Wenn ja welche sind das?

Eine meiner schönsten Erinnerungen an kindliche Weihnacht: Als Kinder mussten meine Schwester und ich immer den ganzen Nachmittag (ca. 2 Stunden) eingeschlossen im Kinderzimmer spielen, während mein Vater das Weihnachtszimmer gerichtet hat und meine Mutter die Süßigkeitenteller. Das Christkind hat sich durch das Läuten einer alten silbernen Handglocke angekündigt, die mein Vater geläutet hat. Wenn die ertönte, waren wir extrem aufgeregt, weil nun ja die Geschenke kamen. Wenn dann das Zimmer aufgeschlossen wurde und wir endlich hinein durften, war immer eine Fenster offen, durch das das Christkind wieder davon geflogen war. Ich bin jedes Mal hingestürzt und hab mir den Hals ausgerenkt, um es noch zu erblicken und war immer ganz enttäuscht, dass ich es nicht mehr erwischt habe. Irgendwann hat mein Vater einen Nachbarn engagiert, der sich verkleidet hat und draußen an der Straßenecke verschwand, als ich das Fenster erreichte. So dachte ich, ich hätte das Christkind (sein Kleid) noch gesehen. Das hat mich unglaublich gefreut und ich hab tagelang von nichts anderem mehr geredet, als dass ich endlich noch einen Rockzipfel vom Christkind geschaut hatte.

2 Frage: Gibt es bei dir an Heiligabend jedes Jahr das selbe Essen oder entscheidest du dich spontan was du kochst?

Ich probiere jedes Jahr ein neues Rezept. Wichtig: Es muss festlich und edel sein. Also ganz gegen die regionalen Traditionen. Kartoffelsalat und Würstchen zu Weihnachten? – Nein Danke! Vorspeise, Hauptgang, Nachtisch! Basta.

3 Frage: Mit welchem deiner Buch Charaktere würdest du gern Weihnachten feiern und warum gerade mit diesem?

Oh, da gibt es viele, bei denen es mich reizen würde. Mit Ronja auf der Räuberburg wäre schon mal cool aber bei Ebenezer Scrooge in London wäre auch super spannend. Ich würde gerne in die Rolle des Geistes schlüpfen und ihn bekehren. Und ich wäre dabei ordentlich wüst 😉 und würde ihm so richtig Feuer unterm Hintern machen .

4 Frage: Was gehört für dich zu einem perfekten Weihnachten?

Meine Familie, ein echter Weihnachtsbaum, Nugat und die Weihnachtsgeschichte!

5 Frage: Wie schmückst du deinen Weihnachtsbaum?

Sehr bäuerlich und natürlich. Rote Kugeln, Äpfel, Schleifen, Bretzeln und manchmal auch Lebkuchenherzen- und sterne. Ab und zu ein Filzwichtel.

p1000699

Na könnt ihr noch? Also ich hätte ja nie gedacht das so viele Autorinnen meine Fragen tatsächlich beantworten, aber ich möchte euch natürlich auch niemanden vorenthalten. Darum geht es hier jetzt weiter mit Alana Falk, alias Lilly Oliver alias Emilia Lucas. Wie sagt sie immer so schön: Drei Namen, drei Genres, eine Autorin und ganz viel Liebe. Bisher habe ich Bücher von Alana Falk und Alana Falk gelesen, das von Lilly Oliver liegt noch hier und wartet auf mehr Zeit. Auch Alana ist eine von den Autorinnen die ich schon 2x auf der Buchmesse treffen durfte. Aber Achtung: Nach einem Glas Hugo heißen alle Anwesenden Melanie und Autogramme werden nur noch auf diesem Namen geschrieben *lach*

51sjlruwzsl

1 Frage: Gibt es bei dir an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit Rituale die du schon lange pflegst, vielleicht sogar noch aus deiner eigenen Kindheit? Wenn ja welche sind das?

Leider gar nicht. Ich bin generell kein Typ für feste Gewohnheiten, ich fühle mich davon meistens eingeengt und unter Druck gesetzt. Ich lasse mich jedes Jahr neu inspirieren, auch was Adventskranz und Weihnachtsbaum angeht. Das einzige, was ich wirklich so ziemlich jedes Jahr mache, sind selbstgemachte Lebkuchen, weil es die mit der Zuckerglasur nie einzeln gibt, und wir nur die mögen, und Schokoladenbrot.

2 Frage: Gibt es bei dir an Heiligabend jedes Jahr das selbe Essen oder entscheidest du dich spontan was du kochst?

Es gibt jedes Jahr etwas anderes. Wir feiern sehr oft mit meinen Schwiegereltern und meine Schwiegermutter und ich teilen uns das Kochen. Meistens macht sie einen Braten, das kann sie besser als ich, ich ruiniere Fleisch meistens, deswegen esse ich auch zu Hause meistens keins, und ich kümmere mich um Beilagen und Nachspeise. Manchmal machen wir auch Raclette oder Fondue.

3 Frage: Mit welchem deiner Buch Charaktere würdest du gern Weihnachten feiern und warum gerade mit diesem?

Ich glaube, mit Noah, aus „Die Tage, die ich dir verspreche“, es wäre ziemlich lustig zu sehen, wie er aus den Resten in seinem Kühlschrank ein Abendessen zaubert, und er ist sicher ein Garant für einen lustigen, interessanten Abend. Außerdem hätte ich gern seine Katze Flecki dabei, auch wenn sie immer grummelnd in einer Ecke sitzen würde, ich vermisse meine Katzen unheimlich.

4 Frage: Was gehört für dich zu einem perfekten Weihnachten?

Die Familie, je mehr Leute, desto besser, ein schöner Weihnachtsbaum und ein gemütliches Festessen zu Hause. Last Christmas und Driving Home for Christmas im Radio und ein paar gemeinsam gesungene Weihnachtslieder.

5 Frage: Wie schmückst du deinen Weihnachtsbaum?

Ich leere die Kiste mit den Weihnachtssachen drüber aus und gucke, was hängen bleibt. *g* Nein, im Ernst. Ich lasse meinen Mann die Lichterkette machen, er hat dafür die Ruhe und den Willen, sie möglichst gleichmäßig zu drapieren, und dann schmücken wir den Baum gemeinsam. Ich liebe Christbaumschmuck mit viel Glitzer, am liebsten Rot und Silber. Vor ein paar Jahren habe ich mal Schmetterlinge mit Glitzer entdeckt, die man an den Baum klemmen kann. Das sieht richtig toll aus, wenn die auf den Zweigen sitzen. Und natürlich habe ich auch einen Anhänger in Form eines Buchstapels mit Gold bestäubt, der immer an den Baum muss. Da wir beide Engel nicht so mögen, hat unser Baum an der Spitze meistens eine große Schleife aus einem extraschönen Geschenkband. Da gibt es bei uns der Nähe das Gartencenter Seebauer, die haben den tollsten Christbaumschmuck und ein riesengroßes Sortiment an Geschenkbändern, dort kaufe ich immer viel zu viele Sachen. Auf den Weihnachtstisch zwischen die Deko muss dann immer ganz unbedingt mein Tischmonster, das ich mal beim Wichteln bekommen habe, und sehr liebe.

15086877_1247519928655340_419839729_n(© by Alana Falk ~ Das Tischmonster)

p1000699

Ebenfalls wahnsinnig sympathisch ist die Autorin Farina de Waard. Farina ist ebenfalls im Fantasy Sektor zu Hause und ihre Bücher sind der Wahnsinn. Bisher habe ich „nur“ Jamil von ihr gelesen, aber das Vermächtnis der Wölfe wartet auf meiner Wunschliste auf mich. Vielleicht war ich ja brav und bekomme sie vom Christkind. Farina habe ich ebenfalls dieses Jahr auf der Buchmesse getroffen und auch wenn es an ihrem Stand immer sehr voll war, so hat sie sich doch Zeit für jeden einzelnen Fan genommen.

51wm3xgu6ul-_sy346_

1 Frage: Gibt es bei dir an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit Rituale die du schon lange pflegst, vielleicht sogar noch aus deiner eigenen Kindheit? Wenn ja welche sind das?

Meine Eltern und ich kochen zusammen und machen einen Spieletag

 

2 Frage: Gibt es bei dir an Heiligabend jedes Jahr das selbe Essen oder entscheidest du dich spontan was du kochst?

Tatsächlich haben wir kein traditionelles essen, sondern entscheiden uns relativ spontan. Es gab schon Sushi, oder auch thailändischen Glasnudelsalat, aber auch Ente mit gebratenen Äpfeln und Maroni

 

3 Frage: Mit welchem deiner Buch Charaktere würdest du gern Weihnachten feiern und warum gerade mit diesem?

Oooh am liebsten würde ich mit Zenay feiern und mir von ihr Magie zeigen und beibringen lassen ❤️ sie könnte ein gemütliches Feuer auf ihrer Hand erzeugen und es vielleicht sogar schneien lassen

4 Frage: Was gehört für dich zu einem perfekten Weihnachten?

Schneeeeee
Und freie Zeit mit meiner Familie, das ist für mich das schönste Geschenk

5 Frage: Wie schmückst du deinen Weihnachtsbaum?

Ich habe leider schon einige Zeit keinen mehr… aber wenn ich einen dekorieren würde, dann mit silbernen kugeln und vielleicht auch welchen aus Holz. 

p1000699

 

So und nun wie sagt man so schön? Last but not Least kommen hier die Antworten von Izabelle Jardin. Izabelles Bücher durfte ich im Rahmen einer Leserunde über FB kennen und lieben lernen. Bei Izabelle dreht sich alles ums Thema Liebe ohne dabei jemals kitschig zu werden. Mit ihren Büchern transportiert sie ganz große Gefühle und bisher habe ich jedes Buch von ihr innerhalb von wenigen Tagen (im Falle von Bernsteintränen, manchmal sogar weniger Stunden) durchgelesen. Nachdem ich die Bernsteintränen innerhalb von 4 Stunden gelesen hatte, musste ich unbedingt Kontakt zu Izabell aufnehmen und ihr sagen, wie sehr mich das Buch berührt hat.

918me-qmcil-_sl1500_-kopie

1 Frage: Gibt es bei dir an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit Rituale die du schon lange pflegst, vielleicht sogar noch aus deiner eigenen Kindheit? Wenn ja welche sind das?

Bei uns stehen schon immer diejenigen an erster Stelle, denen der Daumen zum Öffnen der Kühlschranktür bzw. Futtertonne fehlt. Bescherung für Menschen gibt es also an Heiligabend erst, wenn die „tierischen Geschenke“ verteilt sind. Besonders beliebte Leckereien, wie heißes, dampfendes Mash, Möhren, Äpfel, Bananen und sogar sehr süße Clementinen gibt es im Pferdestall. Und Hunde und Katzen wissen natürlich genauso, dass ein besonderer Tag ist. Wenn alle zufrieden schmatzen, setzen wir uns dann endlich auch zum gemeinsamen Weihnachtsessen. Eine alte Legende besagt, dass Tiere in der Weihnachtsnacht sprechen können. Ich möchte nicht hören, dass dann irgendjemand meckert 😉

2 Frage: Gibt es bei dir an Heiligabend jedes Jahr das selbe Essen oder entscheidest du dich spontan was du kochst?

Da wir draußen ziemlich lange brauchen, sehen wir immer zu, dass es etwas gibt, das vorbereitet werden kann. Mein Sohn fühlt sich zum Koch berufen und brutzelt manchmal den ganzen Vormittag schon. Meist bereden wir in den Adventswochen, was es Heiligabend gibt. Das kann durchaus jedes Mal etwas anderes sein. Was es dieses Jahr geben wird, ist noch nicht ausgekaspert. Vielleicht mal wieder Filet im Pfeffer/Senfmantel? Dazu Prinzessböhnchen und evtl. Herzoginkartoffeln? Mensch, gut, dass Du fragst, Michelle! Ich glaube, das ist eine Idee!

3 Frage: Mit welchem deiner Buch Charaktere würdest du gern Weihnachten feiern und warum gerade mit diesem?

Natürlich mit Elisabeth aus meinen „Bernsteintränen“. Ich hätte noch so viele Fragen an sie, denn diese Figur und ihr Schicksal sind mir persönlich ganz besonders nah.

4 Frage: Was gehört für dich zu einem perfekten Weihnachten?

Eigentlich Schnee! Wenn der Winterwald in Watte gehüllt ist, alle Geräusche gedämpft sind, ich ein besonders geliebtes Pferd unterm Hintern habe und verschneite Wege entlangreiten kann, das Wild mich nicht als beängstigenden Menschen wahrnimmt, weil der Geruch des Pferdes mich tarnt … stehenbleibt, mich ansieht, dann ganz gemächlich im Unterholz verschwindet, das ist sehr besonders. Manchmal durfte ich das schon erleben. Weihnachtlicher kanns für mich nicht werden!

5 Frage: Wie schmückst du deinen Weihnachtsbaum?

Ziemlich traditionell in Rot und Gold. Aber ohne das blöde Lametta, das man noch an Ostern unterm Teppich vorpult, weil die Katzen es runtergezupft und verschleppt haben. Und es kommen immer kleine Bastelarbeiten der Kinder aus alten Zeiten dran.

Jedenfalls wünsche ich allen Lesern und Freunden ein paar besinnliche, friedliche Weihnachtstage. Nehmt Euch Zeit füreinander, denn Zeit ist das schönste und persönlichste Geschenk!

p1000699

Mein Dank geht an alle Autoren, das ihr euch die Zeit für meine Fragen genommen habt. Ich wünsche euch allen eine frohe und geruhsame Vorweihnachtszeit.

Natürlich habe ich mir auch überlegt womit ich all diejenigen belohnen kann, die tapfer bis hier her zu Ende gelesen haben. Und da ist mir die Idee gekommen ein Mega Goodie Paket aus Lesezeichen, Postkarten und Leseproben von allen Autoren, zu verlosen, die ihr hier im Beitrag seht. Ich hoffe das euch das gefällt und ihr zahlreich teilnehmt.

15292837_1193973577363435_760033886_o

Hier sind die Bedingungen.

  1. Schenkt meiner FB Seite ein Like.
  2. Folgt meinem Blog per Mail
  3. Schenkt den FB Seite der Autoren ebenfalls euren Daumen
  4.  Verratet mir in einem Kommentar ob ihr bereits eins oder mehrere der hier gezeigten Bücher kennt.

Teilnehmen dürfen alle Personen ab 18 Jahren die einen Wohnsitz in Deutschland haben.

 

Eure Mimo

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare bei „{Zauberhafte Weihnachtsblogtour} Autoreninterviews rund um Weihnachten“

  1. ich kenne einige und habe auch davon schon viele auf meiner Wunschliste stehen und bei manchen auch voller Neugier bei Blogtouren dabei war und nen schönes Adventswochenende wünsche 🙂 Und ich stelle immer schon meinen Tannenbaum zum ersten Advent auf und leuchtet mir seit dem schon fleißig die Wohnung kuschelig und dadurch auch schon schön in Weihnachtsstimmung bin 🙂 VLG Jenny

    Folge per Mail und auch schon ne weile bei FB unter Jenny Siebentaler 🙂

  2. Ein toller Beitrag . Ich kenne die Seelenwächter zumindest einen Teil davon der Rest muss noch gelesen werden . Und die Tage die ich dir verspreche von Alana hab ich gelesen. Es ist echt toll also schau das du es auch endlich liest Michelle , du wirst es lieben.

  3. Guten Morgen!

    Kennst du schon unsere Gruppe für Blogtouren auf Facebook? Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen? 🙂
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst – bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick 😉
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

  4. Toller Beitrag! Außer Farina kenne ich leider noch keine der Autoren. Aber ich würde liebend gerne mit Zenay und Farina Weihnachten feiern. 🙂

Kommentar verfassen